Museen, Burgen und Kirchen

Museen, Burgen und Kirchen

Webstuhl Ortsmuseum Zorten

Ortsmuseum Zorten

Im Museum local Vaz wird das Leben und Werken der ursprünglich bäuerlichen Bevölkerung vom frühen 20. Jahrhundert sowie die Entwicklung des Tourismus hin zum weltbekannten Kurort Lenzerheide-Valbella gezeigt. Die Sammlung umfasst Volkskunde, Landwirtschaft, Handwerk, Kirchengeschichte, Sport und Tourismus, eine vollständig eingerichtete Schmiede und Wagnerei aus Muldain, die Mühle aus Zorten, eine Webstube aus Lain mit einem Webstuhl, an dem heute noch gearbeitet wird, eine Maiensäss-Küche und zahlreiche weitere Objekte.

Galerie Sala Parpan
In der angegliederten Galerie „Sala Parpan“ sind Skulpturen des Bildhauers Ferdinand Parpan, Ehrenbürger von Vaz/Obervaz, ausgestellt. Während jährlich wechselnden Sonderausstellungen sind hier jeweils auch Werke einheimischer Künstler unterschiedlicher Sparten zu sehen.
 
Öffnungszeiten:
Do, 13.30 - 17.00 Uhr (Juli – Oktober und Ende Dezember - Ostern)
 
Führungen für Gruppen
Für Gruppen ab 4 Personen sind jederzeit Führungen auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich.
Voranmeldung bei Walter Brunner, Telefon +41 81 384 22 29 oder Mobile +41 79 202 57 75

Ausstellung «Freiherren von Vaz»

Die Dauerausstellung «Die Freiherren von Vaz - das Dynastengeschlecht Rätiens im Mittelalter» in Brienz/Brinzauls ist von erstaunlich historischer Grösse und gibt Einblick in die Lebensgewohnheiten früherer Generationen. Die Freiherren von Vaz waren im ausgehenden 13. und beginnenden 14. Jahrhundert das mächtigste Adelsgeschlecht im diesseitigen Oberrätien, also im heutigen Graubünden.

Führungen für Gruppen
Für Gruppen sind Führungen auf Anfrage möglich.
Voranmeldung bei Lili Schwarz, Telefon +41 81 384 16 41 oder
Walter Brunner, Telefon +41 81 384 22 29 oder Mobile +41 79 202 57 75

> Weitere Informationen zur Stiftung Herrschaft von Vaz

Art Gallery Lai

Art Gallery Lai

Hier gehören Mode, Sport und Kunst einfach zusammen. Die Galerie Pesko bietet vielen Schweizer aber auch internationalen Künstlern eine besondere Plattform für ihre Werke.   

Art Gallery Lai, Plaz da Posta, 7078 Lenzerheide
Telefon +41 81 385 10 14

Burg Nivagl

Bei der Burg in Nivagl ist urkundlich nachweisbar, dass sie früher als Belfort datiert wurde. Ob es sich dabei um den ursprünglichen Stammsitz der Freiherren von Vaz handelt, oder lediglich um den Sitz eines Dienstherrenzweiges der Vazer, ist nicht auszumachen. Die Sondiergrabung aus dem Jahre 1980 brachte viele Kleinfunde zu Tage und gab über die bau- und siedlungsgeschichtliche Entwicklungen von Nivagl Auskunft. Die Funde sind im Rätischen Museum in Chur ausgestellt. Von der weitläufigen Anlage sind oberhalb des Bodens keine Mauerreste mehr sichtbar.

Burgruine Belfort

Burgruine Belfort

Die heutige Burgruine Belfort war in der Zeit vom 13. bis 14. Jahrhundert ein Brennpunkt der politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Organisationen des Landes. Vor dem Burgtor führte eine der wichtigsten Verbindungsstrassen vorbei. Vor nunmehr schon 500 Jahren wurde die Burg Belfort im Vorfeld der Schlacht an der Calven (1499) gestürmt und niedergebrannt. Seither zerfiel der imposante Bau. Seine nun sanierten Ruinen erinnern zum einen an die erfolgreiche Selbstbehauptung der Bünde im Schwabenkrieg, zum anderen sind sie aber auch Denkmal ihrer Erbauer, der Freiherren von Vaz, des einst mächtigsten Geschlechts in Oberrätien.

Kräutergarten
In der Burgruine hat das Ortsmuseum Zorten im Sommer 2012 einen neuen Kräutergarten eröffnet. Im historischen Gemäuer gedeihen Gewürz-, Heil- und Duftpflanzen, die wohl schon im Mittelalter genutzt wurden. Eine informative Broschüre zum Kräutergarten finden Sie am Eingang zur Burg oder nachfolgend als pdf-Datei zum Download.

Kräutergarten Burgruine Belfort (pdf)

Burgen und historische Bauten

Burgen und historische Bauten (pdf)

Kirchen

Kirchen (pdf)
Kirche Lain